Grabenlose Rohrsanierung (Inlinerverfahren)

Rohr- und Kanalsanierung im Inlinerverfahren DIBT (Deutsches Institut für Bautechnik)

Die von uns eingebrachten Inliner bestehen aus einem im Rohrdurchmesser vorgefertigten
und beschichteten Polyesternadelfilzschlauch. Dieser wird mit einem Kunstharz getränkt
und in das vorhandene Rohr inversiert. Nach dem Aushärten des Harzes ist der Inliner
mit dem vorhandenen Rohr kraftschlüssig verbunden. Die renovierte Leitung ist muffenlos.
Somit kann kein Abwasser in das Erdreich gelangen und Wurzeleinwuchs wird dauerhaft verhindert.
Die abriebfeste Innenbeschichtung des Inliners erhöht zusätzlich die hydraulische Funktion
des Kanals und trägt zu einer besseren Ableitung der Feststoffe bei.
Die Nutzungsdauer eines Inliners beträgt ca.50-80 Jahre.

Der Inliner wird zugeschnitten und vakuumisiert. Harz und Härter werden angemischt.
Der Inliner wird mit Epoxidharz getränkt.
Mit einem Inversionsgerät wird der Inliner mit Druckluft in das beschädigte Rohr eingeführt.
Verschlossene Zuläufe werden unter TV Beobachtung mit einem Kanalfräsroboter wieder geöffnet.




Digital Agency London